Aus „Negativ“ mach „Positiv“ – Positive Glaubenssätze

Glaubenssätze

First: Es gibt Hilfsmittel, mit denen es leichter fällt, negativen Glaubenssätze aufzulösen. Erwarte keine Wunder, alles andere wäre gelogen. Wir alle wissen, etwas das du lange geglaubt hast, verschwindet nicht von heute auf morgen.

1 POSITIV DENKEN

Wissenschaftliche Studien beweisen, Optimismus beeinflusst unseren Körper und Geist positiv. Wenn wir unsere negativen Glaubenssätze schon über Bord werfen, warum nicht gleich in die Vollen gehen?! Mit einer positiven Grundeinstellung fällt es leichter, unsere limitierenden Überzeugungen hinter uns zu lassen.

2 AFFIRMATIONEN

Affirmationen sind positive Überzeugungen, die wir uns durch Wiederholungen in unser Unterbewusstsein holen. Bedeutet, du schreibst sie nicht einmal auf und dann verschwinden sie im Nirwana. Du arbeitest du mit ihnen – Tag für Tag sagst du sie dir immer wieder vor. Egal, ob in Gedanken, laut oder laut vor dem Spiegel – so wie du dich wohlfühlst damit. Tipp: Konzentriere dich auf maximal drei Affirmationen zur gleichen Zeit.

3 VISUALISIERUNG

Um bestimmte Ziele zu erreichen, hilft es dir, diese zu visualisieren. Heißt, du zeichnest vor deinem inneren Auge ein Bild, dass du mit positiven Emotionen verknüpfst. Konkret sieht das so aus: wenn dein Glaubenssatz bisher war, „Ich bin nicht gut genug“, stellst du dir nun bildlich vor, wie dir Dinge, die dir wichtig sind, ganz easy gelingen. Wie dich andere für eben diese Situationen feiern. Du spürst eure Freude. Du siehst dich in all den Situationen, die dir wie von selbst von der Hand gehen. Spürst Stolz, Glück und Frieden.









WENN DU DENKST, HÖRST DU DIR SELBER ZU?

UNSER EBOOK "HINTERFRAGE DEINE GEDANKEN UND LASS LOS"


4 Mindset

Wie stark uns unsere Grundhaltung beeinflusst, zeigen die Untersuchungen der US-amerikanischen Psychologin Carol Dweck.

Sie führte mit 10-jährigen Schülern einen Test durch. Die Schüler sollten eine Prüfung ablegen, die eigentlich für ihr Alter zu schwierig war. Einige waren positiv gestimmt und sahen es als Herausforderung, hofften es würde informativ, andere sahen es als totale Katastrophe. Letztere dachten, ihre Intelligenz (und nicht ihre Leistung) würde beurteilt – und sie schnitten im Test vergleichsweise schlechter ab. In einem nachfolgenden Gespräch sagten diese Schüler dann, sie würden beim nächsten Mal schummeln oder schauten nach anderen, die noch schlechter als sie abschnitten, um sich besser zu fühlen. Erstere hingegen hatten verstanden, dass ihre Fähigkeiten weiterentwickelt werden können und sie nicht auf das „Jetzt“ festgelegt sind.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.ted.com zu laden.

Inhalt laden

Dweck unterteilte diese in Mindsets:

FIXED MINDSET: > Menschen mit dieser Einstellung gehen davon aus, dass ihre Fähigkeiten feststehen, also fix sind und sie setzen nun alles daran, das Label (z. B. schlau sein) zu behalten. Was dazu führt, dass sie keine Risiken mehr eingehen wollen, nicht bereit sind dazu zu lernen, usw.

GROWTH MINDSET: > Derjenige hingegen hat verstanden, dass seine Fähigkeiten nicht festgesetzt sind, sondern sich durch Anstrengungen weiterentwickeln können. Zwar mögen sich Glaubenssätze nicht sofort in Luft auflösen, aber mit einem positiven bzw. Growth Mindset weißt du, dass du nicht im Jetzt gefangen bist.

Das Growth-Mindset, auf Deutsch auch Wachstumsdenken genannt, entscheidet darüber, wie du mit Problemen, Herausforderungen und Aufgaben umgehst. Ob du beispielsweise denkst: „Bloß keinen Fehler machen.“ Oder aber: „Ich krieg das schon irgendwie hin.“ Ob du denkst: „Kann ich nicht.“ Oder aber: „Wenn es mir wirklich wichtig ist, lerne ich es halt.“ Ob für dich die Begrenzungen in deinem Leben entscheidend sind oder die Möglichkeiten, die sich an jeder Ecke auftun.

GEGENBEISPIELE FÜR EINSCHRÄNKENDE GLAUBENSSÄTZE

Ich bin zu jung.“

Boris Becker gewann mit 17 Jahren zum ersten Mal Wimbledon. David Stuart hielt mit 12 Jahren einen wissenschaftlichen Vortrag vor einer Gruppe von 150 Archäologen und Maya-Forschern über ein von ihm dechiffriertes Schriftzeichen der Maja-Sprache. Und mit 15 Jahren wurde Judit Polgar der jüngste Schachgroßmeister aller Zeiten.

Ich bin zu alt.

Hulda Crooks entdeckte mit 60 Jahren das Bergsteigen und bestieg mit 90, als älteste Frau der Welt den Fudschijama. Livius schrieb mit 75 Jahren die Geschichte Roms und Goethe mit 80 Jahren „Faust“. George Bernard Shaw brach sich mit 96 Jahren ein Bein, als er beim Pflaumen pflücken vom Baum fiel.

Ich habe nicht ausreichende Ausbildung.“

80 % der erfolgreichsten Unternehmer haben/ hatten weder Abitur noch ein abgeschlossenes Studium. Albert Einstein eingeschlossen. Bei seiner ersten Aufnahmeprüfung in der Eidgenössischen Technischen Hochschule fiel er sogar durch. Dennoch stellte er die Relativitätstheorie auf und wurde so der wohl berühmteste Physiker des 20. Jahrhunderts.

Ich stamme aus einfachen Verhältnissen.

Arnold Schwarzenegger stammte aus einfachen Verhältnissen. Doch das hinderte ihn nicht daran, der erfolgreichste Bodybuilder aller Zeiten zu werden, ein Hollywood-Star zu sein und eine Kennedy zu heiraten.

Dass Oprah Winfrey das Rampenlicht liebt, merkte sie bereits mit 14 Jahren, doch ihr Weg zu ihrem heutigen Megaerfolg war steinig: Mit 16 fand sie dort ihren ersten Job: bei WVOL, einem lokalen Radiosender. Mit 19, in ihrem zweiten Jahr auf der Tennessee State University, brach Winfrey das Studium ab. Als Moderatorin der 18-Uhr-Nachrichten beim TV-Sender WJZ-TV wurde Winfrey 1977 gefeuert. „Ich hatte zu dieser Zeit keine Ahnung, was ich tun sollte – und ich hatte keine Ahnung, welche große Bedeutung diese Phase für meinen späteren Werdegang noch haben sollte“.

Ich habe nicht genug Geld.“

Robert Schuller, Meister des Möglichkeitsdenkens, gründete ohne einen Dollar eine Kirchengemeinde und hielt Gottesdienste in Autokinos ab. Schliesslich baute er die Crystal Cathedral, die inzwischen weit mehr als100 Mil. Dollar wert ist. Andrew Carnegie startete in einer Haspelfabrik mit 15 Mark Wochenlohn. In den letzten 18 Jahren seines Lebens spendete er über 1 Mrd..

Mir fehlt die Fähigkeit …..

Robert W. Woodruff konnte wegen einer Dyslexie nicht lesen. Selbst als Unternehmer, musste er jedes Wort einzeln aussprechen. Bis zu seinem Tod 1985 leitete er die Coca-Cola Company in Atlanta und schuf einen der erfolgreichsten Konzerne der Welt. Was hindert dich also?

Meine körperlichen Beeinträchtigungen hindern meinen Erfolg.“

Demosthenes wurde stotternd zum größten Redner der Antike. Der blinde José Feliciano erspielte sich 38 goldene Schallplatten. Auch der blinde Stevie Wonder ist weltberühmt geworden und in unser aller Herzen. Und Sylvester Stallone wurde trotz eines gelähmten Augenlides und seiner langsamen Sprech- weise einer der größten Helden von Hollywood.

Glaubenssätze Pinterest

7 POSITIVE GLAUBENSSÄTZE, DIE DEIN LEBEN EINFACHER MACHEN

Eine Hand voll positive Glaubenssätze können einen Unterschied ausmachen, wie wir die welt sehen. Will heißen, nimm nur ein oder zwei dieser Glaubenssätze in dein Leben auf, und probier`s aus. Und dann – lass mich gern wissen, wie`s läuft!

1  Jeder tut sein Bestes.

Es ist leicht, die Dinge die im täglichen Miteinander passieren, persönlich zu nehmen. Aber; in vielen Fällen bist nicht DU das Problem. Stell dir doch einfach mal vor: die andere Person könnte vielleicht eine schwere Kindheit gehabt haben oder einfach nur einen schlechten Tag.

Bedeutet, angesichts der vergangenen Erfahrungen, der gegenwärtigen Umstände und des Glaubenssystems einer Person nimm einfach an, dass diese Person in diesem Moment ihr Bestes tut, was sie oder er gerade kann. 

2  Es gibt einen Weg.

Wahr ist, wenn du nicht glaubst, dass du bei einer bestimmten Aufgabe oder einem bestimmten Ziel erfolgreich sein kannst, wirst du nie anfangen. Warum? Es macht einfach keinen Sinn, und dein Unterbewusstsein weiß das. Daraus folgt: Es ist viel wahrscheinlicher, deine Ziele zu erreichen, wenn du daran glaubst, dass es einen Weg gibt, der für dich funktioniert.

3  Ich kann alles, aber ich kann nicht alles.

Ganz ehrlich, gibt es nur wenige Grenzen für das, was du tun könntest. Du könntest den Mount Everest besteigen, ein Filmstar, Astronaut oder Neurochirurg sein. Oder? Du könntest ein paar Dinge davon erreichen, aber es ist unwahrscheinlich, dass du alles davon machen kannst. Wähle die wichtigsten Ziele und lasse die anderen los.

4  Die Kaizen Methode.

Der Versuch, zu viel, zu schnell zu verändern, wird auf Dauer nicht funktionieren. Es ist nicht nur schwer, es bedeutet Druck. Große Veränderungen können nur über einen langen Zeitraum auftreten und umgekehrt. Das bedeutet, eine kleine Änderung, die gepflegt und ausgebaut wird, hat im Laufe der Zeit eine große Wirkung.

5  „Gut Ding will Weile haben“

Unsere Zeit ist ungeduldig. Wir wollen alles sofort und eigentlich schon gestern. Fakt ist, gute Dinge brauchen Zeit, um erschaffen zu werden. Bedeutet also, wenn du etwas Spektakuläres in deinem Leben willst, übe dich in Geduld. Schraube an deinen Erwartungen und lerne, den Prozess zu genießen. Ankommen wirst du noch früh genug.

6  Leg einfach los.

Anfangen ist vielleicht das größte Hindernis im Leben. Wir sind Meister der Ausreden, warum wir die Dinge aufschieben sollten. Oder wir müssen uns noch eine Sache aneignen oder lernen, bevor die Zeit reif ist, etwas zu beginnen. Mach dir bewusst: Du hast bereits alles, was du brauchst, um heute den ersten Schritt zu tun. Egal wie groß oderklein dieser ist. Pass dich an, lerne und werde morgen ein Stück besser.

7 Erlaube dir Fehler.

Klar ist, niemand lebt ewig. Eine Zeit wird kommen, wenn du weg bist, und es wird vielleicht niemand mehr da sein, der sich an dich erinnert. Das mag deprimierend klingen, aber es kann sehr befreiend sein. Denn es heißt auch, keiner deiner Fehler wird am Ende von Bedeutung sein. Genieße dein Leben und mache Fehler.

Mach dir Freude,

Catrin

Vorheriger Beitrag
Wenn du denkst, hörst du dir selber zu: Glaubenssätze ändern
Nächster Beitrag
Die Sache mit der Selbstliebe

Wann hast du deinem eigenen Spiegelbild zuletzt eine ernst gemeinte Liebeserklärung gemacht?

Catrin Kreyss

Ich bin Catrin, Make up Artist, Coach und Online Unternehmerin. Nach 20 Jahren in der Modeindustrie weiß ich: Schönheit strahlt für mich aus einem Menschen heraus. Natürliche und wahre Schönheit kommt nicht nur von innen – sie beginnt auch dort.

Das könnte dich ebenso interessieren…

Menü