Dein Rouge Guide – Teil 2

Neben klassischem Blush in Puder Form, gibt es diverse Arten einen schönen Teint zu zaubern. Rouge in Puderform ist perfekt für ölige bis normale Haut. Im Gegensatz zum Rougepuder steht das Cremerouge. Dieses ist wunderbar für trockene Haut, da es Deine Haut feucht hält. Außerdem eignet es sich für ältere Haut, da es sich nicht so stark in den Fältchen absetzt, wie Puderrouge. Die 3. Variante ist flüssiges Rouge oder Gelrouge. Das kannst du verwenden, wenn du einen sehr exaktes und anhaltendes Auftragen bevorzugst.

POWDER VS. CREAN BLUSH

POWDER BLUSH

Um Puderrouge aufzutragen, solltest du einen weichen, großen Pinsel benutzen. Tupfe den Pinsel in das Rouge und schüttle ihn danach ab, was zu viel am Pinsel ist. Puderrouge ist ideal für ölige Haut, auch für leichte Unreinheiten und nicht ganz perfekte Haut. Es kommt in loser oder gepresster Form daher und wird am besten mit einem Pinsel aufgetragen. Trage es immer in kreisenden Bewegungen auf.

Der ideale Rouge-Pinsel ist eher kurz und gerade geschnitten. Damit lassen sich gut Flächen modellieren. Aber auch ein abgeschrägter Pinsel eignet sich, um Blush in einer sanften Linie aufzutragen.
Rouge Make up






99 BEAUTY INSIGHTS

Was passiert, wenn wir uns wohlfühlen in unserer Haut?



CREME BLUSH

Um Cremerouge aufzutragen solltest du entweder eine flache Bürste oder deine Finger benutzen. Tupfe die Bürste leicht in das Rouge und trage es leicht auf den Teil deiner Wangen auf, an dem du den Effekt haben möchtest. Um die Farbe einzuarbeiten kreise von außen nach innen.

TIPP: Wenn es schnell gehen soll, arbeite ich mit den Fingern. Für einen Nude-Look oder einen frischen, leichten Daylook: Arbeite Cremerouge mit den Fingern über einer leichten Foundation ein und verzichte auf Puder. Durch die Wärme der Haut verteilt sich das cremige Rouge besonders leicht und es sieht natürlich aus. Pudere nur die glänzenden Stellen leicht ab.

Schaue Dir Deine Gesichtsform einmal genau im Spiegel an. Oder mache ein Foto: ungeschminkt, alle Haare aus dem Gesicht. Drucke es am besten aus und bestimme Deine Gesichtsform. Probiere die Stellen aus, wo Rouge am besten wirkt. Als Faustregel gilt: hell tritt hervor, dunkel zurück!
Rouge Make up
1 Lip2cheek Smile by RMS BEAUTY, 2 Cream Blush Joyful by KJAER WEIS, 3 Cellulare Blush Glace by BY TERRY, 4 Blushing Creme Rouge by ESTÈE LAUDER, 5 Cushion Blusher Rouge by ARTDECO, 6 Casual Colour Lip & Cheek Colour X6 Make-up Set by MAC Cosmetic, 7 Blush Rouge by GIVENCHY

GEL BLUSH

Benutze deine Finger um höchstens zwei Tropfen des Gels hoch auf deinen Wangenknochen aufzutragen. Zum Einarbeiten benutzt Du am besten deinen Ringfinger oder einen synthetischen Schwamm. Am besten gelingt das mit tupfenden Bewegungen. Da es nach dem Auftragen schnell einzieht, darf es nicht zu lange dauern.

Rouge Make up
1 No Blush Blush by PERRICONE MD, 2 Beach Tint Rouge by BECCA, 3 Baby Doll Kiss & Blush Duo Stick Rouge by YVES SAINT LAURENT, 4 Stamp & Blend Blush Rouge by BEYU, 5 La Petite Robe Noire Lipcheek Rouge by GUERLAIN, 6 Maestro Fusion Blush Rouge by GIORGIO ARMANI, 7 Lollitint Wangen und Lippen Rouge by BENEFIT

Herzlich Catrin

Vorheriger Beitrag
Dein Rouge Guide – Teil 1
Nächster Beitrag
Model Teint – Ein Productguide

Wann hast du deinem eigenen Spiegelbild zuletzt eine ernst gemeinte Liebeserklärung gemacht?

Catrin Kreyss

Ich bin Catrin, Make up Artist, Coach und Online Unternehmerin. Nach 20 Jahren in der Modeindustrie weiß ich: Schönheit strahlt für mich aus einem Menschen heraus. Natürliche und wahre Schönheit kommt nicht nur von innen – sie beginnt auch dort.

Das könnte dich ebenso interessieren…

Menü
instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share