DETOX + ENTSCHLACKUNG = AUTOPHAGOZYTOSE

Detox + Entschlackung

“Wenn fasten dann fasten. Wenn Rebhuhn dann Rebhuhn.”  (Teresa von Ávila)

Bildlich gesprochen: Das was der Hausputz für die Wohnung ist, ist Detox für den Körper. Den Körper von Schlacken und Giften zu befreien liegt im Trend: Mittlerweile stehen in jedem Café Detox-Säfte oder Tees auf der Getränkekarte und im Internet kann man Saftkuren bestellen. Detox heißt nichts anderes als zu entgiften – Großreinemachen sozusagen. Ganz sachlich: Es ist ein Entgiftungsprozess, der verstärkt über die Ernährung in Gang gesetzt wird. Giftstoffe wie z. B. Nikotin, Koffein, Pilz- und Bakteriengifte werden eliminiert, die sich in Nahrung, Wasser oder in der Luft befinden und so den Organismus belasten. So fördern sie Entzündungen, verhindern den Fettabbau und lassen unsere Haut vorzeitig altern. Viele Lebensmittel beziehungsweise Superfoods tragen tatsächlich dazu bei, dass wir ein gesünderes Leben führen. Zumindest enthalten diese Drinks viele Vitamine. Aber der Körper ist auch in der Lage sich selbst zu reinigen. Man muss nur wissen, wie man die körpereigene Entgiftungsmechanismen in die Gänge bekommt.

Was stärkt den natürlichen Lauf der inneren Körperrhytmen?

  • Tageslicht
  • Bewegung
  • Bewegung an der Luft
  • Dunkelheit nachts – sowie
  • regelmäßige Ess- und Fastenzeiten

AUCH BESTIMMTE BÄDER, WIE ETWA EIN MEERSALZBAD, HABEN EINE ENTGIFTENDE WIRKUNG UND ENTWÄSSERN DAS GEWEBE. DAS RESULTAT: EINE STRAFFERE HAUT.

DETOX UND ENTSCHLACKUNG

Er bezeichnet den Prozess in Zellen, mit dem sie eigene Bestandteile abbauen und verwerten. Ähnlich wie ein Müllsack den Abfall umschließt, legt sich während der Autophagozytose eine Membran um den zellulären Müll. Das klingt ein bisschen wie Selbst-Kannibalismus und das ist es auch: Der Körper zersetzt eigene Zellen, die bereits abgestorben oder krank sind oder schwächeln und schöpft daraus die Kraft, neue Zellen zu bilden. Ein Mitochondrium einer Leberzelle hat beispielsweise eine Lebenszeit von zehn Tagen, bevor es durch Autophagozytose abgebaut wird, und seine Bestandteile erneut zum Aufbau anderer Strukturen weiterverwendet werden. Ist dieser molekulare Müllsack vollständig verpackt, transportiert die Zelle ihn zu den Lysosomen. Diese funktionieren wie Recyclinghöfe; der Abfall gelangt durch Verschmelzung in das Innere des Lysosoms- Hier zerlegen Enzyme das zu recycelnde Material in seine Grundbausteine.

IST AUTOPHAGIE DER SCHLÜSSEL?

Streikt die Müllabfuhr, so können sich schwerwiegende Erkrankungen entwickeln. Somit ist  Autophagie eine im Laufe der Evolution entwickelte Strategie der Zellen, Energie zu sparen. Dieser fein regulierte Prozess kann uns den Traum von ewiger Jugend näherbringen, denn er ist sozusagen Detox und Entschlackung in einem: Kurzum: Autophagie ist der Schlüssel zum nachhaltigen, ursprünglichen Anti-Aging.

catrin and jacob - you are so beautiful
Wir gehen auf Nummer Sicher und schicken dir 30 Tage lang deine Self Care Post. Probier`s aus!

WAS KALORIENÜBERFLUSS FÜR UNS BEDEUTET

Die Evolution konnte ja nicht ahnen, dass wir einmal im Kalorienüberfluss von heute leben werden. Doch die Natur hat für beide Fälle vorgesorgt; ein biologischer Kippschalter sozusagen. Ein leerer Magen macht uns also nicht unbedingst schwach, sondern aufmerksamer und körperlich reger. Schliesslich mussten unsere Vorfahren, wenn sie hungrig waren losgehen und Essen sammeln, jagen und heimbringen. Essen wir nach einer Pause, schaltet sich das Hormon Insulin in den Stoffwechsel ein. Und hereinkommende Energie, die nicht verbraucht wird, landet in Vorratslagern.

AUTOPHAGIE IST DIE NATÜRLICHE FORM DES ANTI AGINGS

Aber: Viele von uns langen einfach immer zu, wenn etwas Essbares in Sicht kommt. So befindet sich der Körper stetig im Aufbaumodus. Dies bedeutet wiederum, Vorräte werden eingelagert und ein permanent erhöhter Insulinspiegel bremst die Autophagie. Häufiges Essen macht den Körper faul, er spürt keine Veranlassung zum Recycling der Nähr- und Baustoffe. Reperaturvorgänge bleiben auf der Strecke. Mit dem Mittel der Autophagie antwortet der Körper auf Perioden ohne Nahrung und verhilft zur ursprünglichsten und nachhaltigsten Anti Aging Kur des Körpers. Dieses Erbe steckt tief im Innern unseres Selbst und ist viel älter als unsere ältesten Vorfahren. Und: man findet den Kippschalter sogar in Cyanobakterien, und die zählen zu den ältesten Lebensformen überhaupt.

GIB AB & AN DEINER HAUT EINE AUSZEIT UND BESCHRÄNKE DICH AUF DAS WESENTLICHE. DAS SIND FETT UND FEUCHTIGKEIT.

Zur Zeit ist Autophagie noch nicht gänzlich erforscht, da dieser Prozess hochkomplex ist. Allerdings verdichten sich die Anzeichen immer mehr, dass  nunmehr 2 Faktoren bekannt sind, die den Prozess der Zellreinigung und Erneuerung begünstigen:

INTERMITTIERENDES FASTEN

Bedeutet ein periodisches Kaloriendefizit von ca 12 bis 36 Stunden. Also ab und zu mal das Dinner canceln. Dabei viel Wasser trinken und nicht zu anstrengende Sportarten treiben. Und! am nächsten Morgen gesund frühstücken.

PHYSISCHER SRTESS

Bedeutet Sport, sowohl  sowohl Kraft- als auch Ausdauertraining. Ein Workout versetzt deinen Körper in einen positiven Stress- Zustand. 30 MIN Laufen ist hier das Minimum, sodass die Autophagie anläuft. Der Körper reinigt sich selbst durch gute Durchblutung und Schwitzen. Je regelmäßiger, desto besser.

Herzlich Catrin

Menü

SICHERE DIR

30 TAGE SELF CARE REMINDER