Die perfekte Maniküre

wie sieht die perfekte maniküre aus

Welche Voraussetzung braucht eine perfekte Maniküre? Die Antwort ist simpel: eine gesunde Basis.

Parka, Schal und Handschuhe sind gerade meine ständigen Begleiter. Jedoch strapaziert anhaltende Kälte Nägel und Nagelhaut und lässt sie schnell ungepflegt erscheinen. Und ein Termin in der Nailbar ist längst nicht so folgenschwer wie ein Friseurbesuch. Zudem lässt sich das Ergebnis ohne großen Aufwand schnell rückgängig machen. Der Fingernagel gilt als wichtige Ausdrucksform von Weiblichkeit. Unabhängig von der Gesellschaftsschicht.

Jede Frau darf zeigen: Ich kann mir die perfekte Maniküre leisten. Ich habe Zeit. Oder: Ich habe Geld. Oder ganz einfach: Ich bin talentiert und kann meine rechte Hand mit der linken genauso perfekt lackieren wie umgekehrt.

Jedoch, wie unsere Haut reagieren auch Nägel auf äußere Einflüsse und haben vor allem mit extremer Kälte oder Sonneneinstrahlung ein Problem. Sie werden spröde. Ausserdem – Lackentferner, selbst acetonfreier, trocknet sie aus (kleine Macken im Lack solltest Du also lieber ausbessern statt ihn komplett abzunehmen). Putzmittel und Handseifen wirken aggressiv: Denn zuerst weichen sie Nagelplatte und -haut auf, dann trocknen sie diese aus. Das Resultat sind längs verlaufende Rillen. Es geht weiter: Wer seine Hände oft wäscht, sollte häufiger pflegen. Denn nur eine intakte Nagelhaut schützt die empfindliche Wurzel, in der sich die Zellen für den so wichtigen Nachschub bilden.

Beim Schneiden der Nagelhaut solltest Du gut aufpassen. Zu kurz geschnitten, wächst sie nur stärker nach oder wird rissig. Im schlimmsten Fall entzündet sie sich.






99 BEAUTY INSIGHTS

Was passiert, wenn wir uns wohlfühlen in unserer Haut?



Das Manikürewerkzeug spielt eine wichtige Rolle. Möchtest Du die Länge durch natürliches Wachstum erzielen, ist Feilen die bessere Methode. Runde die Ecken sanft ab. So wächst er unbeschadet heraus und Du kannst ihn später in die gewünschte Form bringen. Aufpassen: Niemals sägen. Gefeilt wird immer nur in eine Richtung. Von Außen zur Mitte. Und – einmal pro Woche feilen genügt, um Form und Länge beizubehalten.

Ebenso gehört die klassische Nagelschere zum Equipment. Manche ziehen der Schere einen Nagelknipser vor – besonders für den Fuß. Diese Gerätschaften findest Du in einem gut sortierten Maniküre-Set. Mit dabei: ein kleines dünnes Holzstäbchen zum Schieben oder eine feine Zange zum Entfernen der Nagelhaut.

PRODUKTE FÜR DIE PERFEKTE MANIKÜRE

Für das Entfernen der Nagelhaut eignet sich Nagelhautentferner. Trage diesen mit einem Wattestäbchen auf die Nagelhaut auf und spüle diesen nach kurzer Zeit wird er ab. Jetzt kannst Du die Haut kann kinderleicht entfernen. Andere Produkte wären Nagelöle und -härter, die für eine bessere Struktur des Nagels sorgen. So können brüchige Finger- und Fußnägel gepflegt und verarztet werden. Mit einem Peeling lassen sich kleine Hautschüppchen rund um die Nägel entfernen, eine Handcreme sorgt anschliessend für eine glatte Oberfläche.

Die perfekte Maniküre

DIE PERFEKTE MANIKÜRE

Gerade bei alltäglichen Beauty-Ritualen kommt es auf Knowhow an. Ich mag Nägel etwas länger, oval und mit dezenten, aber augenfälligen Nuancen. Die Länge spielt immer wieder eine Rolle – eine elegant gestreckte, ovale Form darf es sein. Allerdings stößt die Länge an natürliche Grenzen. Zwölf Millimeter werden als unpraktisch empfunden.

Wie viel Widerstandskraft die Keratinplatte unserer Nägel besitzt, ist im Erbgut festgelegt. Begünstigen kann man Wachstum jedoch über eine proteinreiche, ausgewogene Ernährung. Auch ein Bad in Olivenöl stärkt Deine Nägel. Verzichte bei diesen Temperaturen auf Nagellack und wähle stattdessen ein pflegendes Treatment. Mein aktueller Favorit: das Bio Nagelöl von OZN. Dieses pflegende Nagelöl schützt Deine Nägel vor Kälte und dank seinem Vitamin-Cocktail werden sie mit den notwendigen Nährstoffen versorgt. Sonnenblumenöl enthält sehr viel Vitamin E und hat einen hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren. Es zieht langsam ein und ist somit für trockene Nägel und Nagelhaut perfekt geeignet. Zudem stärkt es den Nagel bei regelmäßiger Anwendung.

Wer mal ganz auf Farbe verzichten möchte: Nagelhärter geben einen dezenten Glanz. Auch Base Coats wirken gepflegt. Für sie gilt: Je schonender, desto besser. Gut eignen sich 5-Free-Formulierungen, etwa von Intensae, die mit Mangan, Vitamin B6, B1 und C sowie Calcium angereichert sind.

SOS TRICKS – SCHÖNE NÄGEL

Unterlack, Farblack, Glanzlack – ein eingerissener Nagel ist ärgerlich. Jedoch lassen sich DIESE mit einigen Tricks retten:

KLEBEN

Klingt simpel, muss aber sehr gut gemacht sein. Flicke einen eingerissenen Nagel mit Spezialkleber(auf Silikon- oder Fiberglas-Basis). Trage einen Tropfen des Klebers  mit einem Holzstäbchen entlang des Risses auf und drücke ihn fest an. Lasse ihn gut trocknen. Versiegele den Nagel mit einer Schicht Top Coat Lack.

KASCHIEREN

Bleibt die geklebte Stelle sichtbar, kann eine neue Schicht Farblack das Problem lösen. Verwende anschließend noch eimal einen Überlack, um Farbe und Riss zu schützen. Alternativ kAnnst Du mit Nagelsticker oder Wraps den Riss kaschieren und so Deinem Nagel zu einen neuen Look verhelfen.

Herzlich Catrin

Vorheriger Beitrag
Dos + Dont’s: Nie mehr trockene Hände im Winter
Nächster Beitrag
55 Vegane Eyeliner

Wann hast du deinem eigenen Spiegelbild zuletzt eine ernst gemeinte Liebeserklärung gemacht?

Catrin Kreyss

Ich bin Catrin, Make up Artist, Coach und Online Unternehmerin. Nach 20 Jahren in der Modeindustrie weiß ich: Schönheit strahlt für mich aus einem Menschen heraus. Natürliche und wahre Schönheit kommt nicht nur von innen – sie beginnt auch dort.

Das könnte dich ebenso interessieren…

Menü
instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share