10 Tipps für deine Haut nach dem Sommer

Post Summer Beauty

Gerade werden die Tage wieder kürzer, und wir spüren es bereits: Die Hochphase des Sommers ist vorbei. Beim Gedanken an den Sommer huscht mir noch ein Lächeln über mein Gesicht – und die Spuren des Sommers trage ich noch auch auf der Haut: Leicht gebräunt sitze ich auf unserem Balkon. Jedoch, wie bereits in Sonne Sommer Haut beschrieben, ist Bräunen nichts weiter als ein Schutzmechanismus unserer Haut.

Gebräunte Haut ist laut einer GfK-Umfrage (im Auftrag der Apotheken Umschau) für jeden Zweiten ein Zeichen von Schönheit und Fitness. 35 Prozent von 2126 Teilnehmern gaben an, nach dem Sommerurlaub unbedingt braun gebrannt sein zu wollen, um sich attraktiv zu fühlen. 32 Prozent haben sich bisher noch keinerlei Gedanken über mögliche Hautschäden durch die Sonne gemacht.

WARUM FÄRBT SICH DEINE HAUT?

Dringen UV-Strahlen in die Haut, bildet sich der Farbstoff Melanin. Dieser legt sich wie eine Schutzhülle um die Kerne der Hautzellen. Der Effekt: Wir werden braun. Zudem verfügt unsere Haut neben dem Bräunen noch über die sogenannte Lichtschwiele. Die obere Hornschicht der Haut wird dicker, weil sich die Zellen der Basalzellschicht, welche die Hautzellen herstellen, schneller teilen. Es wandern mehr Zellen an die Oberfläche. D.b. ist die Haut verdickt, spricht man von einem Schaden; ist sie das nicht, schützt dieser Vorgang in erster Linie.

INHALTSSTOFFE AUF DIE DU ACHTEN SOLLTEST:

Sommerhaut benötigt nach dem Urlaub eine besonders reichhaltige Pflege. Inhaltsstoffe wie Jojoba-, Avocado- oder Mandelöl sowie Aloe Vera, Vitamin A und E helfen dabei den Sommerteint zu erhalten. Gut sind außerdem Hyaluronsäure als extremer Feuchtigkeitsspeicher und Radikalfänger wie Vitamine für Zellschutz und Regeneration. Weniger geeignet sind Öle, weil sie sich in der Regel nur wie ein Film auf die Haut legen und schlecht einziehen. Jedoch solltest Du bereits im Urlaub bereits die Pflege Deiner Haut nicht vernachlässigen. Nach einem Sonnentag ist es sinnvoll Aftersun-Lotionen zu verwenden, da diese auf die Pflegebedürfnisse von sonnenstrapazierter Haut abgestimmt ist.






99 BEAUTY INSIGHTS

Was passiert, wenn wir uns wohlfühlen in unserer Haut?



RÜCKFETTEN IST WICHTIG

Nach dem Urlaub gilt: Rückfetten ist wichtig. Schon beim Duschen eignen sich hier rückfettende Öle oder pH-hautneutrale Duschgele. Die Haut pflegt, was sie feucht hält. Dermatologischer Standard ist hier bspw. Harnstoff (Urea) Glycerin und . Sonnengebräunte Haut benötigt mehr Fett. So sind Pflegeprodukte mit Shea-Butter oder Jojobaöl eine Möglichkeit. Dexpanthenol, Aloevera, Thermalwasser, Squalan, Ceramide und essenzielle Fettsäuren pflegen Deine Haut zusätzlich.

Deine Pflege sollte jetzt reichhaltiger sein. Jedoch, beruhen reichhaltigere Produkte oft auf einer Öl-Basis, und ziehen daher nicht gut ein. Und gerade am Morgen soll es schnell gehen. So sind diese Produkte nicht so beliebt. Die Lösung: Verwende am Tag etwas Leichtes, also ein Fluid oder eine Lotion, am Abend eine Creme oder einen Körperbalm. Denn in der Nacht nimmt die Haut Pflegestoffe besonders gut auf, da sie sich in dieser Phase regeneriert. Über Nacht kann es auch mal Vaseline sei. Für Hals und Dekolleté empfehle ich eine Maske mit Algenextrakt, das beruhigt schön.

10 TIPPS FÜR DEINE HAUT NACH DEM SOMMER

  1. Ein Drink aus Kiwi, Melone, frischer Minze und Vanillejoghurt (im Mixer püriert)  –schmeckt und kurbelt durch seinen hohen Vitamin-C-Gehalt die Kollagenproduktion an – 1A für Haut und Haare.
  2. Entdecke Deinen Antistress-Punkt: Drücke mehrmals täglich 10 Sekunden lang fest mit dem Daumen genau in die Mitte der Handinnenfläche. Dann auf der Stelle kreisen, locker lassen. Beruhigt und schenkt Energie.
  1. UV-Strahlen lassen die Haut verhornen und machen sie dicker. Die Folge: Die gerade jetzt so wichtigen Pflegestoffe kommen nicht mehr richtig zum Zug, weil sie an der Oberfläche liegen bleiben. Hilfreich ist eine Massage, die auf dem sogenannten Needlingbasiert.
  2. Du benötigst Intensivpflege? Eine Woche lang am Abend (ab 17Uhr ist unsere Haut am aktivsten!!) eine Lifting-Ampulle einmassieren – das zieht Minifältchen glatt. Möglich machen das Wirkstoffkonzentrate, die die Neubildung von Elastinen und kollagenen Fasern fördern.
  3. Verwende bei Bedarf eine Foundation mit Lifting- und Lichtoptimierungseffekt für mehr Glow. Sie verfeinert den Teint, glättet optisch und lässt Deine Gesichtszüge wie sanft gestrafft erscheinen, ohne dass Du maskenhaft aussiehst.
  4. Die dünne Haut um die Augen herum nimmt Sonnenbäder besonders übel und reagiert mit Falten. Mein Gegenmittel: eine Vliesmaske. So wird Feuchtigkeit in die Haut eingeschleust. Gegen rote Augen und Schwellungen helfen jedoch mit kühlem Schwarztee getränkte Wattepads.
  5. Eine Hyperpigmentierung kann Folge intensiver Sonnenbestrahlung sein. Auch Antibiotika, Stoffwechselstörungen oder Parfums sind hier eventuelle Auslöser. Mit Whitening-Cremes lassen sich die Spots  mildern, jedoch nie völlig entfernen. Die enthalten Pflanzenwirkstoffe sind bspw. Maulbeerbaum, Zitrusfrüchte in Verbindung mit Vitaminen und Magnesium.
  6. Ausgetrocknete Haut belebt ein Milch- bzw. Molkebad.Dieses hinterlässt einen dünnen Milcheiweißfilm auf dem Körper, der den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt der Haut stabilisiert. Die Idealtemperatur liegt hier bei 35 bis 40 Grad, 1- bis 2-mal pro Woche.
  7. Plissé Falten oder Pickel am Dekolleté? Das klärt sich mit einerHeilerde-Maske. Der Inhalststoff Kaolin ist eine Art Ton, der überschüssiges Fett absorbiert und Feuchtigkeit speichert. Das Pulver mit Wasser anrühren, aufstreichen und nach 10 MIN entfernen.
  8. Wer mit rissigen Fersen, Ellenbogen, Knien oder Unterschenkeln kämpft: Spezial-Ölsprays mit viel Feuchtigkeit und Vitaminen ziehen schnell ein. Eine Lotion mit Dexpanthenol garantiert einen hochkarätigen Pflegeschub.
  9. Wer mit rissigen Fersen, Ellenbogen, Knien oder Unterschenkeln kämpft: Spezial-Ölsprays mit viel Feuchtigkeit und Vitaminen ziehen schnell ein. Eine Lotion mit Dexpanthenol garantiert einen hochkarätigen Pflegeschub.

Die Pflege sollte jedoch immer auf Deinen Hauttyp abgestimmt sein. Und dieser ist so individuell wie wir. So kann es sein, dass fettige oder zu Akne neigende Haut sich im Sommer bessert, weil die austrocknende Wirkung der UV-Strahlen ihr in einem kontrolliertem Maß guttut. Aber: wenn Du jetzt zu reichhaltig pflegst, blüht nach zwei Wochen wieder alles. Anti-Aging-Produkte können die gebräunte Haut reizen. Produkte mit Fruchtsäuren oder Retinoiden sind im Sommer kontraproduktiv. Denn die Wirkung dieser Produkte zielt darauf, dass die Haut abgestorbene Zellen abstößt, wodurch sich neue bilden. Das bedeutet neue, frische Haut und tendenziell weniger Falten. Dafür schwindet allerdings Deine Bräune schneller.

DER HAUTZYKLUS BETRÄGT 30 TAGE

Die Haut benötigt etwa 30 Tage, um die obersten Hornschicht selbstständig abzustoßen. Im Gesicht und am Dekolleté ist die Haut jedoch dünner als an Stellen, die häufig mechanischer Belastung ausgesetzt sind. Die Haut zu pflegen ist also die einzige Möglichkeit, ihren 30-Tage-Zyklus voll auszukosten und so die Bräune möglichst lange zu erhalten. Tabu sind heißes Duschen, Saunagänge, Chlorwasser und alkoholhaltige Pflegeprodukte. Das würde die Haut reizen oder austrocknen. Ausserdem Peelings. Die Schleifpartikel in mechanischen Peelings rubbeln quasi die Bräune weg.

Hier helfen Selbstbräuner. Nicht das Pigment Melanin ist in diesen Produkten für die Bräune verantwortlich, sondern die Hautzellen werden in einer chemischen Reaktion dunkel gefärbt. Die braun färbenden Stoffe hier heißen Dihydroxyaceton (DHA) und Erythrulose.

TIPP: Dunkler wird der Teint aber auch, wenn man im Schatten bräunt. Der Vorteil: Die Bräune hält länger. Bedenke: Jeder Sonnenbrand reizt Deine Haut und führt neben den anderen schädlichen Effekten wie einem erhöhten Hautkrebsrisikio dazu, dass sie sich schneller erneuert. Das ist nicht gut für lang anhaltende, gesunde Sommerbräune. Also einfach öfter in den Schatten legen.

Herzlich Catrin

Vorheriger Beitrag
Die Sinne der Haut
Nächster Beitrag
Welche Pinsel brauchst du wirklich

Wann hast du deinem eigenen Spiegelbild zuletzt eine ernst gemeinte Liebeserklärung gemacht?

Catrin Kreyss

Ich bin Catrin, Make up Artist, Coach und Online Unternehmerin. Nach 20 Jahren in der Modeindustrie weiß ich: Schönheit strahlt für mich aus einem Menschen heraus. Natürliche und wahre Schönheit kommt nicht nur von innen – sie beginnt auch dort.

Das könnte dich ebenso interessieren…

Menü
instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share