GESICHTSDIAGNOSTIK: WAS DAS GESICHT VERRÄT

Gesichtsdiagnostik - Was das Gesicht verrät

Gesichtsdiagnostik ist eigentlich ganz einfach. Die Augen sind der Spiegel der Seele! Und Haut, Haare, Stirn, Wangen, Nase, Mund und Kinn verraten uns alles über den Zustand unseres Körpers.

Unsere Gesundheit ist abhängig von den Emotionen und Situationen, die wir täglich erleben. Eingerissene Mundwinkel, Pickel, Rötungen. Gesichtsdiagnostiker erkennen, wie es um die Gesundheit steht. Im menschlichen Körper steht alles mit allem in Verbindung. Jede Partie des Gesichts ist einem Organ zugeordnet. Ein längerer Blick in den Spiegel kann Dir also viel über Deinen Gesundheitszustand sagen, ob Du gesund bist oder ob Dein Körper aus der Balance geraten ist.

-> Die Pathophysiognomie ist eine weitere Erfahrungswissenschaft (nach Natale Ferranto). Hier exestiert eine physiologische Verbindung zwischen Körperfunktion und unserer Gesichtshaut. Ähnlich der Oberstruktur und den Fußreflexzonen.

”Nichts ist drinnen, nichts ist draußen. Denn was drinnen, das ist außen.”(Goethe)

Bereits Hippokrates und Paracelsus konnten im Antlitz  ihres Gegenübers Krankheiten erkennen. Eingerissene Mundwinkel sind so nicht allein das Ergebnis trockener Haut und Lippen. Sie verraten auch, dass es bspw. Magen-Darm-Probleme geben könnte. Veränderungen des Hauttons, insbesondere im Bereich der Nasenflügel, der Lippen und der Wangen, können darauf deuten, dass das Gleichgewicht im Körper gestört ist.

GESICHTSDIAGNOSTIK: ZEICHEN IM GESICHT

Hautspannungen und Farbveränderungen können einen Hinweis auf Störungen des Stoffwechsels geben. Schwellungen deuten bspw. auf Durchblutungsstörungen hin. Und was für unsere Haut gilt, gilt auch für unser Haar: Eine Übersäuerung des Körpers, starker Nikotingenuss oder Schilddrüsenstörungen können das Haar vorzeitig ergrauen lassen. Haarausfall kann darüber hinaus auf einen übersäuerten Haarboden hinweisen –Haarwurzeln haben hier keinen Halt mehr. Diabetes oder Eisenmangel als auch die Einnahme diverser Medikamente können Haarausfall verursachen. Dein Gesicht spiegelt Deinen körperlichen Zustand.

UNBEWUSSTE ATTRKTIVITÄTS-BEWERTUNG

Britische Forscher der Universitäten Bristol und St. Andrews belegten in einer Studie, dass die Farbe der Gesichtshaut unbewusst in die Attraktivitätsbewertung einfließt. Mit Hilfe einer Computer-Software wurden Fotos so verändert, dass die Gesichtsfärbung mal rosiger, mal blasser oder mal gelblicher wirkte. Unbewusste Gesichtsdiagnostik also.

So steht bspw. eine gut durchblutete Gesichtshaut für ein kräftiges Herz und eine gesunde Lunge – Eigenschaften, die viele Menschen unbewusst attraktiv finden. Ein leicht golden wirkender Teint gilt attraktiv, da er als gesund empfunden wird. Wissenschaftler führen diesen Fakt, auf eine nährstoffreiche Kost zurück. Wer viel Obst und Gemüse isst, ernährt sich gesund und führt sich so natürliche Farbstoffe zu, die sich auf die Gesichtsfärbung auswirken.

Gesichtsdiagnostik: Oberes Gesichtsfeld

Stirn

An der Stirn lassen sich mögliche Stoffwechselbeschwerden ablesen. Sie liefert Informationen über die Filtertätigkeit der Nieren, die Arbeit der Leber, den Säure-Basen-Haushalt und die Funktion von Hoden und Eierstöcken.

Altersbedingte Falten fallen bei der Interpretation raus.

Oberer Stirnbereich

Die obere Stirnpartie gibt Auskunft über den Zustand der Geschlechtsorgane. Nach Entfernung der Eierstöcke oder infolge des Klimakteriums kann sich dies im Rückgang des Haaransatzes der Frau zeigen. Beim Mann kann eine Stirnglatze auf eine verringerte Hodenfunktion hinweisen.

Eine auffällig dicke Haut mit wulstigen Falten kann ein Zeichen für geschwächte Nieren sein.

Oberhalb der Nasenwurzel

Die Partie oberhalb der Nasenwurzel ist Ausdruckszone der Leber. Zwei steile Falten über der Nasenwurzel können ein Hinweis darauf sein, dass die Nahrung zu viele tierische Eiweiße und Fette enthält. Die Leber ist überlastet. Braune Flecken am Haaransatz können ebenfalls ein Indiz für eine geschwächte Leber sein.

Gesichtsdiagnostik
Gesichtsdiagnostik

Gesichtsdiagnostik: Die Augenbrauen

Kurze Augenbrauen

Die Partie oberhalb der Nasenwurzel ist Ausdruckszone der Leber. Zwei steile Falten über der Nasenwurzel können ein Hinweis darauf sein, dass die Nahrung zu viele tierische Eiweiße und Fette enthält. Die Leber ist überlastet. Braune Flecken am Haaransatz können ebenfalls ein Indiz für eine geschwächte Leber sein.

Schmale Augenbrauen

Sind Augenbrauen von Natur aus sehr schmal, liegt häufig ein Mangel an weiblichen Hormonen (Östrogene) vor.

Buschige Augenbrauen

Sind die Augenbrauen bei Frauen dick und buschig, werden dagegen unter Umständen zu viele männliche Hormone (Testosteron) ausgeschüttet. Damit einhergehend kann es auch zu Bartwuchs kommen.

Die Augen

Zeigen die Augäpfel sich gelblich oder sind Fetteinlagerungen zu erkennen, liegt vermutlich eine Veränderung des Fettstoffwechsels vor. Farbliche und strukturelle Veränderungen der Iris können Hinweise auf eine angeborene und aktuelle Gesundheitssituation geben.

Dunkle Augenringe

Weisen auf Erschöpfung, Überarbeitung und Schlafmangel hin. Iss zweimal pro Woche Hühnersuppe mit Gemüse und Reis – diese kräftigt und versorgt dich mit Mineralstoffen.

Tränensäcke

sind ein Zeichen für Energiemangel oder einen geschwächten Körper. Greife zu gesunder Kost wie Gemüse, Fisch und Fleisch. Diese liefern Eiweiß, Vitamine, Zink und Eisen. Beginne mit Sport (z. B. ein- bis dreimal pro Woche 30 Minuten Joggen).

Oberlid

Das Oberlid gibt Auskunft über den Zustand von Herz, Leber und den allgemeinen Energiezustand. Weiße und gelbe Ablagerungen geben Hinweise auf Schleimbildung zwischen den Organen.

Tiefe Augenhöhlen

Liegt das Auge weit in der Augenhöhle oder zeigt sich über dem Oberlid einen Vertiefung, kann es ein Zeichen für ein niedriges allgemeines Energieniveau sein. Wenn die Augenhöhlen diese Merkmale aufweisen, werden womöglich die körperlichen und geistigen Grenzen oft überschritten.

Gelbe Flecken

Auslöser sind meist Stoffwechsel- und Verdauungsstörungen. Die Nahrung wird vom Körper nicht richtig verwertet. Das kann unter anderem zu Mangelerscheinungen führen, was zudem ganz deutlich an schuppigen, geröteten Oberlidern zu erkennen ist. Richte Deinen Speiseplan auf die Jahreszeiten aus, und esse nur, was gerade frisch ist. Verzichte weitestgehend auf Zucker.

Verdicktes Oberlid

Ein so genanntes Schlupflid kann ein Zeichen für eine Überforderung des Herzens sein. Ist dies der Fall, ist das Lid vor allem morgens geschwollen, gegen Mittag verschwindet die Verdickung wieder.

Braune Verfärbung

Ist der gesamte Bereich um das Auge braun verfärbt, wird das der Leber zugeordnet. Auch Fetteinlagerungen rund ums Auge können auf eine gestörte Leberfunktion hinweisen.

Augenunterlid

An der Außenkante des unteren Augenlids zeigt sich der Zustand des Gefäßsystems im Becken und der Unterleibsorgane.

Verfärbung vom Augenunterlid

Der Zustand des Kreislaufsystems lässt sich an der Farbe der Schleimhaut ablesen

  • Ist eine leichte Blässchenbildung der Tränenflüssigkeit zu erkennen, steht vermutlich eine Infektion bevor
  • Ist der Bereich deutlich gerötet, liegt bereits eine Infektion vor
  • Zeigt sich dieser Bereich weiß, liegt mit großer Wahrscheinlichkeit Blutarmut vor

Schleimbildung am Augeninnenwinkel

In den Augenwinkeln kann es zu Schleimablagerungen kommen. Sind diese weiß oder gelb, deuten sie darauf, dass auch im Unterleib übermäßig Schleim gebildet wird. Ablagerungen am unteren Augenlid stehen in diesem Zusammenhang mit Organen im Unterbauch.

Unterhalb des Auges

Dem Bereich unterhalb der Augen sind Blase, Niere und die Unterleibsorgane zugeordnet.

Zeigt sich unterhalb des Lides eine Schwellung, ist das oft ein Zeichen der Blase. Größere Schwellungen (ab etwa 1,5 cm) deuten oft auf Funktionsstörungen im Nierenbereich hin. Gleiches gilt für Verfärbungen. Ob die Niere aber gestaut ist oder nur zu wenig getrunken wurde, ist schwer zu sagen.

Rötliche Verfärbung am Augeninnenwinkel

Rötungen, die vom Augeninnenwinkel zur Nase hinlaufen, geben Hinweise auf Stauungen oder Entzündungen in den Unterleibsorganen. Sind diese Organe belastet, ist diese Partie geschwollen.

Die Nase

Die Nase gibt Hinweise auf den Zustand des Knochenbaus, der Lunge, des Magens, der Schilddrüse, der Leber und der Nerven.

Nasenwurzel

Zieht sich über die Nasenwurzel eine tiefe Querfalte, kann dies ein Zeichen für eine Schilddrüsen- Unterfunktion sein. Die Schilddrüse liegt unterhalb des Kehlkopfes; ist dieser Bereich verdickt, solltest Du in jedem Fall einen Arzt aufsuchen, um die Schilddrüsen- Werte zu überprüfen.

Nasenrücken

Am Nasenrücken lässt sich die nervliche und körperliche Belastbarkeit ablesen. Menschen mit einem schmalen Nasenrücken reagieren leicht gereizt und nervös. Das vegetative Nervensystem ist häufig weniger stark ausgeprägt als bei Menschen mit einer breiten Nase. Verläuft der Nasenrücken nicht geradlinig, kann eine seitliche Verbiegung der Wirbelsäule vorliegen.

Mittlerer Nasenrücken

Werden auf dem Nasenrücken kleine Blutgefäße sichtbar, kann das ein Zeichen für einen erhöhten Druck im Oberbauch sein. Auch am unteren Ende des Nasenrückens sind häufig Gefäße zu sehen. Sie stellen ebenfalls einen Stau im Oberbauch dar.

Nasenspitze

Der vordere Bereich ist die Ausdruckszone des Magens. Gefäßzeichnungen in diesem Areal deuten auf Durchblutungsstörungen des Magens hin. Eine dicke Nasenspitze gibt Hinweise auf eine mögliche Magenerweiterung. Bei Magenschleimhautentzündung kann auch die Nasenspitze gerötet sein. Sie kann ein Hinweis auf Übersäuerung und Entzündungsneigung sein.

Nasenflügel

Die Nasenflügel sind Ausdruckszone der Atmungsorgane. Gerötete Nasenflügel weisen auf entzündete Bronchien. Eine Verdickung der Nasenflügel verweist auf eine geblähte Lunge, wie sie bei Asthmatikern vorkommt.

Nasolabialfalte

Die Falten, die sich von den Nasenflügeln seitlich um die Mundwinkel bis zum Kinn ziehen, werden als Nasolabialfalten bezeichnet. Durch Verlauf und Tiefe der Falten lassen sich Rückschlüsse auf Herz, Leber, Magen, Bauchspeicheldrüse und Darm ziehen.

Falte Nase rechts

Ist die Nasolabialfalte nur auf der rechten Seite auffällig, kann dies als Zeichen der Leber gedeutet werden. Die Leberfalte verläuft zunächst vom Nasenflügel aus gerade und macht um den Mundwinkel herum einen Bogen.

Falte Nase links

Verläuft die Nasolabialfalte nur auf der linken Seite, gilt dies als Zeichen der Bauchspeicheldrüse. Es kann sich um eine Störung des Kohlenhydratstoffwechsels handeln, die sich auf den Blutzuckerspiegel auswirkt.

Halbkreisförmige Falten

Falten, die beidseitig des Munds von den Nasenflügeln im Halbkreis bis auf Höhe der Mundwinkel laufen, deuten auf eine Darmschwäche hin. Parallel können sich an den Mundwinkeln Grübchen bilden.

Die Mundregion

Die Mundregion spiegelt den Bereich der Bauchorgane wieder. Hier kannst Du ablesen, wie Dünn- und Dickdarm, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse und Milz arbeiten. Bei blassen Veränderungen, kleinen Geschwüren oder Herpesbläschen an der Mundregion solltest Du beachten, das die Lippe Ausdruckszone des Dünndarms ist.

Oberlippe

Kommt es im Bereich des rechten Mundwinkels zu blassen Farbveränderungen, sind die Darmschleimhäute eventuell schlecht durchblutet. Wenn die Oberlippe von senkrecht verlaufenden Falten durchzogen wird, liegt vermutlich eine Störung des Wasserhaushaltes vor.

Unterlippe

An der Unterlippe lassen sich Bereiche des Dickdarms erkennen. Wenn Du regelmäßig an Blähungen oder Völlegefühl nach dem Essen leidest, betrachte mal in Ruhe Deine Unterlippe: Spannungen und Schwellungen geben Hinweise auf mangelnde Eigenbewegung des Darms, partielle Blässe deutet auf mangelnde Durchblutung hin, dunkelrote Veränderungen kann auf Polypen weisen, auffallende Lippenfalten weisen auf eine Wasserverteilungsstörung hin.

Unterlippenrand

Der Rand der Unterlippe ist die Ausdruckszone der Oberbauchorgane: Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Gallengang und Milz. Ist der Bereich rechts unter der Unterlippe geschwollen, kann das bedeuten, dass die Blutzirkulation der Gefäße, die die Leber versorgen, stagniert. Wenn der Bereich bis knapp zur Mitte der Unterlippe gerötet ist, liegt eventuell eine Schleimhautreizung der Gallenblase vor. Bei Unregelmäßigkeiten im Blutzuckerspiegel zeigt sich mittig unter der Lippe eine gerötete Schwellung.

Verfärbung um den Mund

In dem Areal um den Mund lässt sich der Zustand der kleinsten Gefäße und Lymphbahnen ablesen, die den Darm versorgen. Eine Gelbfärbung ist typisch für Fettwechsel-Störungen. Violette Verfärbungen stehen für eine Sauerstoffunterversorgung. Bei bräunlicher Färbung ist der Darm vermutlich mit Gärungsgiften belastet. Bei Störung der Nährstoffaufnahme erscheint die Region grau.

Schlaffe Lippen ohne Schwung

Weisen auf Unterleibsprobleme in der Gebärmutter hin. Unbedingt von einem Arzt abklären lassen.

Blasse Lippen

Eine blasse Farbe kann bei Eisenmangel, allgemeiner Erschöpfung oder chronischer Müdigkeit auftreten. Iss mehr erntefrisches Obst und Gemüse, im Winter häufiger Fleisch.

Eingerissene Mundwinkel

Raue, eingerissene Mundwinkel treten bei gestörter Verdauung oder nach Magen-Darm-Infekten auf. Der Haut fehlen wichtige Vitamine und Spurenelemente. Iss mehr gedünstetes Obst und Gemüs. Rohkost ist oft nicht gut für den Darm.

Pickel an der Mundregion

Störungen im Bereich Mundwinkel sind auf Hormonschwankungen oder Zyklusstörungen zurückzuführen. Tipp: Mönchspfeffer-Tropfen (Apotheke) Sie regulieren die Zyklushormone.

Falten bis zum Kinn

Verlaufen die Falten beidseitig des Munds von den Nasenflügeln im Halbkreis bis zum Kinn, werden sie dem Magen zugeordnet. Dieser reagiert dann häufig empfindlich auf Überlastung und Stress.

Die Wangen

An den Wangen zeigt sich ebenso wie an der Stirn der Zustand des Stoffwechsels und der Leistungsfähigkeit. Ist der Stoffwechsel belastet, lassen sich während und nach dem Essen in diesem Bereich Veränderungen erkennen. Beginnende Stoffwechselstörung wird durch Verlust der Hautspannung oder Verfärbungen sichtbar.

Schwellungen im Wangenbereich

Störungen im Kohlehydratstoffwechsel zeigen sich in Schwellungen der unteren Wange. Die Haut wirkt grau und ohne Spannung. Verfärbungen verweisen oft auf falsche Essgewohnheiten. Eventuell ist dies noch mit einer Unverträglichkeit bestimmter Inhaltsstoffe gekoppelt. Hier zeigen sich zusätzlich noch Hautunreinheiten.

Veränderungen unter dem Jochbein

Störungen des Eiweißstoffwechsels lassen sich häufig unter den Jochbeinen ablesen: grobporige Haut, Verlust der Hautspannung, Falten oder graue Farbveränderungen. Die Zeichen deuten auf eine Unverträglichkeit bzw. eine Verdauungsschwäche bei der Verwertung von Eiweißen.

Das Kinn

Das Kinn gibt Auskunft über den Zustand von Gebärmutter, Prostata und die dort produzierten Hormone. Hautunreinheiten, Färbungen und charakteristische Falten zeigen Störungen an. Eine deutlich hervortretende Kinnpartie spricht für unterschiedliche Störungen an Gebärmutter bzw. Prostata. Mögliche Störungen sind Myome, Uterussenkung oder Prostata-Vergrößerung.

Pickel und grobporige Haut

Bei Frauen sind Pickel, Mitesser und grobporige Haut am Kinn ein möglicher Hinweis auf einen gestörten Geschlechtshormonhaushalt. Pickel treten phasenweise auf, zum Beispiel vor Beginn der Monatsblutung. Auch Periodenstörungen sind möglich.

Senkrecht aufsteigende Falten

Von der Seite des Kinns bis in die Wangen senkrecht aufsteigende Falten können ein Hinweis auf die Veranlagung zu Zwölffingerdarmgeschwüren sein.

Tiefes Grübchen

Ein tiefes Kinngrübchen oder gespaltene Kinngrube können Merkmale für Veränderungen an der Wirbelsäule sein. Meist handelt es sich um einen Beckenschiefstand, der die Balance der Wirbelsäule beeinflusst und Rückenschmerzen auslöst.

Querfalte

An einer deutlich sichtbaren Querfalte zwischen Unterlippe und Kinnspitze lässt sich mitunter eine genetische Veranlagung zur Venenschwäche erkennen. Wenn der Bereich gerötet ist, kann ein entzündlicher Prozess der Beckenvenen vorliegen.

Die Naturheilmedizin legt großen Schwerpunkt auf das Suchen nach den Ursachen einer Erkrankung. Die verschiedenen Richtungen der Naturheilmedizin bedienen sich hier umfangreicher Diagnoseverfahren. Selten steht hier ein Verfahren allein. Zudem werden Diagnoseformen nie von einem Therapeuten allein angewendet oder beherrscht. Jedoch ist die Diagnose die wesentliche Voraussetzung für jede erfolgreiche Therapie.

Herzlich Catrin

Vorheriger Beitrag
WAS STECKT IN DEINER KOSMETIK (PLUS CHECKLISTE)
Nächster Beitrag
NATURKOSMETIK – DIE WICHTIGSTEN FRAGEN

SICHER DIR 30 TAGE LANG DEINEN SELF CARE REMINDER

"Do it for 21 days and it becomes a habit.
Do it for 90 days and it becomes a lifestyle."

Menü

Sicher Dir Deine

30 TAGE SELF CARE 

Post

I Pad Ansicht Self Care reminder