WAS IST SCHÖN?

Körper Frau

Es ist eine Art Berufskrankheit, denn natürlich geht es in meinem Job um die äußere Schönheit.

Was Selbstzweifel mit meinem eigenen Selbstwertgefühl und meinem Selbstbewusstsein anstellen, darüber denke ich immer wieder nach. Meine Therapie? Reden! Ich muss meine Gedanken einfach loswerden. “Ach, du brauchst dir doch gar keine Sorgen zu machen”, “Ich finde dich so schön, wie du bist” und “Hör auf, dich zu vergleichen” bekomme ich zu hören. Doch so richtig kommt das nicht an.

Was ist perfekt? Jeder sieht es anders. Schönheit kann viele Gesichter haben. Da existiert mehr als eine universelle Definition. Wir sind öfter vom Anblick Perfektion umgeben als jemals zuvor. In unseren Köpfen spielt sich ein ewiger Film des Vergleiches ab: Das löst Stress aus und verlangt von uns, unsere Schwächen zu verbergen. Und es ist eh schon schwer genug, den inneren Teenie zum Schweigen zu bringen, der immer noch glaubt, Weiblichkeit hieße Perfektion.

SCHÖNHEITSIDEALE BEZIEHEN SICH IMMER AUF DEN ASPEKT DER UNERREICHBARKEIT

Das eigentliche Problem liegt in den gesellschaftlichen Normen und Werten. Historisch betrachtet, bezieht sich jedes Schönheitsideal immer auf den Aspekt der Unerreichbarkeit. In einer Gesellschaft wie der unsrigen, in der sich jeder Mensch Essen in Übermaß leisten kann, wird Schlankheit zum Ideal. Über das schwer Erreichbare kann Profit gemacht werden.

„Die Betrachterin/Käuferin wird dazu veranlasst, sich selbst als diejenige zu beneiden, die sie wird, wenn sie ein bestimmtes Produkt kauft. … Das Reklamebild stiehlt ihr die positive Einschätzung ihres Selbst, ihr Selbstvertrauen, um es ihr gegen den Preis der Ware wieder anzubieten“ (John Berger, Sehen, 1996).

Jetzt wird es interessant …. Beauty-Strecken wird oft Perfektion nachgesagt. Von unerreichbaren Schönheitsvorbildern ist die Rede, von Körperwahrnehmungen. Dennoch verlieren wir uns in der atemberaubenden Sogwirkung der Bilder wie in kaum etwas anderem. Aber was fasziniert uns so daran? Wenn man Beauty-Fotografen an den Sets fragt, ist es eben gerade nicht die viel diskutierte Perfektion. Sie sagen, dass Gesichter ein bisschen unperfekt sein müssen, um schön zu sein. Ja sogar, das Perfektion den Aufnahmen die Seele nimmt.

Die wahre Faszination ist die innere Schönheit. Doch wer seine innere Schönheit so erstrahlen lassen möchte wie auf einem Hochglanz-Beauty-Shoot, sollte wissen, welcher Prozess sie sichtbar macht.

Ich glaube etwas ist für mich schön, wenn es ein gutes Gefühl in mir auslöst. Mit Schönheit allein hat das nicht viel zu tun. In erster Linie muss ein Gesicht interessant sein, Schönheit strahlt für mich aus einem Menschen heraus. Es ist kein rein optisches Kriterium, sondern hat immer Bezug auf den Menschen, dem Moment und dem Ausdruck zu tun.

Wie man diesen Druck aushält? Das versuche ich selbst noch zu lernen. Ich bin schön! Versuch das mal zu dir selbst zu sagen. Ist gar nicht so einfach. Es ist ein mühsamer Prozess, an dem ich Tag für Tag arbeite.

Beauty begins on the inside! Oder ?

Herzlich Catrin

Vorheriger Beitrag
NAGELLACK-GUIDE
Nächster Beitrag
24 ZITATE, DIE DICH ZUM DURCHSTARTEN INSPIRIEREN WERDEN

SICHER DIR 30 TAGE LANG DEINEN SELF CARE REMINDER

"Do it for 21 days and it becomes a habit.
Do it for 90 days and it becomes a lifestyle."

Menü

Sicher Dir Deine

30 TAGE SELF CARE 

Post

I Pad Ansicht Self Care reminder