Was tun gegen trockene Hände

Was tun gegen trockene Hände

Häufiges Händewaschen ist wegen Corona ein Muss: Die Haut aber leidet! Intensiviere jetzt Dein Pflegeprogramm!

Hände waschen! Das ist das oberste Gebot in der Coronakrise. Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen. Das sorgt aber auch für rissige, trockene Hände. Experten raten, einmal stündlich die Hände für 20 bis 30 Sekunden mit Wasser und Seife gründlich zu waschen. Doch das übermäßige Händewaschen kann zu trockenen, rissigen Händen und schuppiger Haut führen. Häufiges Händewaschen und Desinfektionsmittel beanspruchen die Haut in Zeiten der Corona-Pandemie stark.

>> Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen. Hände waschen ist das Mantra der Coronakrise – sorgt aber auch für rissige, trockene Hände.

Wer jetzt denkt, eine gute Handpflege allein kann hier schon helfen, irrt. Um deine Hände richtig zu pflegen, ist nicht allein die Wahl der Handcreme wichtig, auch die Wahl des Desinfektionsmittels und der Seife haben Einfluss auf den Zustand deiner Haut. Wie du es erst gar nicht so weit kommen lässt, wie du deiner Haut hilfst sich selbst zu helfen, welche Seife die richtige ist und worauf du überhaupt achten solltest erfährst du hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

>> Es geht einfach darum, dass wir uns gründlich waschen und die Fältchen in der Haut sorgfältig ausspülen. In erster Linie klappt das durch Wasser und die Reibung der Hände aneinander.

WAS GIBT ES ZU BEACHTEN

Unsere Haut hat eine komplexe Schutzschicht – einen Fett-Feuchtigkeit-Säure-Mantel. Der ist bei jedem individuell und den kann man (leider) synthetisch nicht herstellen. Intensives Waschen stört diesen Mantel. Jetzt einfach nachcremen macht es oft nicht besser. Woran liegt`s?Tenside in Seifen und der in Desinfektionsmitteln enthaltene Alkohol entziehen der Haut körpereigene Fette. Die Folge: Schädliche Mikroorganismen können dadurch leichter in die Haut eindringen.

TIPP: Ausreichend Wasser trinken scheint die Lösung für nahezu jedes Beauty-Problem zu sein. Gerade jetzt gilt: Je mehr Wasser du trinkst, desto mehr Feuchtigkeit wird deiner Haut zugeführt. Liegt auf der Hand, oder? Wenn es kalt ist, tendieren wir allerdings oft dazu zu vergessen, wie viel Wasser wir zu uns nehmen. Eine gute Option, sind Tees: Ingwer-Zitronen-Tee oder frischer Minz-Tee wärmt von Innen und tut sowohl deinem Feuchtigkeitshaushalt, als auch deiner Gesundheit gut.

Mein Tipp; wasche dir die Hände mit kaltem Wasser. Warmes Wasser greift stärker in den Schutzmantel ein. Achte ausserdem  darauf, dass du die Seife vollständig abwäschst und deine Hände anschließend gut abtrocknest. Raue Papierhandtücher stören jetzt gereizte Haut. Benutze, sofern du kannst ein frisches, sauberes und trockenes Handtuch.

Warte 5 bis 10 Minuten, trage immer nur auf trockene Haut Handcreme auf. Und verteile sie etwa so, als ob du einen Handschuh überziehen würdest.










Hol dir 99 SELF CARE Tipps & Insights

Wahre Liebe beginnt bei dir selbst. Klingt total logisch, oder?

Wie? Ganz einfach: Beginne am Handrücken, verteile die Creme in kreisenden Bewegungen Handrücken gegen Handrücken. Danach kommen die Finger an die Reihe – ganz so, als wolltest du einen Fingerhandschuh überstreifen. Vergesse nicht Fingernägel und Nagelhaut , diese solltest du  ebenso wie deine Handteller und Unterarme versorgen. Massiere diese gut ein. Denn dass die überschüssige Creme irgendwann einzieht, ist ein Mythos.

TIPP: Nicht vergessen: Heißes Wasser spült den natürlichen Fettfilm von der Haut und trocknet diese somit aus. Lieber kurze Zeit bei lauwarmer Temperatur duschen und die noch feuchte Haut im Anschluss pflegen!

Neu im Blog; Was tun gegen trockene Hände CATRIN AND JACOB

5 PUNKTE, AUF DIE DU JETZT ACHTEN SOLLTEST

  1. AUF SANFTE DESINFEKTIONSMITTEL UMSTEIGEN

Die Mittel sollten erst mal denen vorbehalten bleiben, die sie beruflich wirklich brauchen. Neben dem altbewährten Sterilium, setzen Beautymarken auf Desinfektionsmittel, welche die Haut nicht so stark beanspruchen und dennoch Keime abtöten. Wenn deine Haut schon geschädigt ist, dann merkst du die Auswirkung von Desinfektionsmittel übrigens sofort: Es brennt.

Wichtig: Desinfektionsmittel sollten keine Duftstoffe enthalten, da diese Dermatitis und Hautschäden verschlimmern können. Wenn du dir bei den Inhaltsstoffen nicht sicher bist, gilt die Faustegel: Wenn das Desinfektionsmittel besonders fruchtig oder künstlich riecht, solltest du bei trockenen Händen, Jucken oder Hautausschlag besser auf das Produkt verzichten.

Noch wichtiger für die meisten von uns ist es aber, dass du zur Zeit die Mahnungen ernst nimmst, dir nicht ins Gesicht fasst und die Hände gründlich wäschst.

„Hand Sanitizer“ von Layoai mit Vitamin E

  1. REICHHALTIGE, PARFÜMFREIE HANDCREMES

Nachdem du deine Hände gründlich gereinigt hast, trägst du eine reichhaltige Handcreme auf, um rissige Hautstellen zu heilen und deine Haut wieder zu pflegen. Du kannst nach jedem Waschen oder sobald das Desinfektionsmittel getrocknet ist, eine Handcreme auftragen, um weitere trockene Stellen zu vermeiden. Aber aufpassen! Auch hier gilt es, dass deine Creme parfümfrei sein sollte.

>> Wenn du das Gefühl hast, dass die Haut besonders juckt oder rissig ist, kannst du vor dem Schlafengehen eine dicke Schicht Creme auftragen und über Nacht dünne Baumwollhandschuhe tragen. Durch diese „Handschuh-Kur“ können Pflegestoffe besonders gut einziehen und werden nicht während des Schlafs auf die Bettwäsche abgegeben.

Der Finger Food Handbalm von A4 Cosmetics enthält 100% reines Arganöl und biologisch-angebaute Gartenkresse – eine Wirkstoffkombi, die die Haut durchfeuchtet und vor altersbedingten Verfärbungen schützt.

Handcreme

Kiehl’s Richly Hydrating Hand Cream ist im Set zu haben und in den Duftvariationen Koriander, Lavendel und Grapefruit. Die Creme hat eine leichte Textur und sorgt so für geschmeidige Hände.

Kiehls Handcream

Mit der guten alten Vaseline hat schon meine Großmutter ihre Hände gepflegt durch den Winter gebracht: Einmal dick auftragen und dann am besten ab in die Badewanne – durch die Wärme wird die Wirkung maximiert!

Vaseline Hände

Hand Treatment von Eisenberg. Der sibirischer Ginseng hilft der Haut, sich zu erholen, unterstützt von Extrakten aus Zitrone, Brombeere und Aprikose. Japanischer Maulbeerbaum lässt einen strapazierten Handrücken wieder hell und ebenmäßig aussehen.

Homme Eisenberg Handcreme

DIY HANDCREME MIT NATÜRLICHEN INHALTSSTOFFEN

Erste Hilfe bei trockenen Händen ist immer eine nährende Feuchtigkeitscreme. Das Problem ist jedoch, in vielen herkömmliche Handlotionen stecken Weichmacher (Phthalate), Parabene und Erdöl-Nebenprodukte, die deiner Haut eher schaden, als nützen. Anstatt also Produkte zu kaufen, über deren Inhaltsstoffe dunicht genau Bescheid weißt, hab` einfach Spaß zu Hause und mach dir deine eigene, individuelle Handcreme.

ZUTATEN:

50 Gramm Aloe Vera Gel

1 Teelöffel Vitamin-E-Öl (Anti-Aging-Effekt)

50 Gramm Bienenwachs

50 Gramm pflegendes Öl (zum Beispiel Olivenöl, Mandelöl oder Traubenkernöl)

​ANLEITUNG

Vermische das Aloe Vera Gel mit dem Vitamin-E-Öl. Setze die Schüssel in ein warmes Wasserbad um die Mischung leicht zu erwärmen.

Vermische über einem anderen Wasserbad Bienenwachs und das pflegende Öl miteinander und lasse es  schmelzen. Lass die Mixtur erkalten, sie sollte aber noch weich sein.

Vermische nun einem Mixstab beide Massen bis zur gewünschten Konsistenz miteinander – das kann bis zu 15 Minuten dauern. Fülle die fertige Handcreme in gereinigte Behälter und lasse sie im Kühlschrank vollständig abkühlen (im Kühlschrank bis zu drei Monate haltbar).

  1. ALTERNATIVE ZU HERKÖMMLICHEN SEIFEN

Um das Austrocknen zu reduzieren, solltest du eine Seife verwendet werden, die bereits Pflegestoffe enthält. Ideal sind Produkte mit rückfettenden und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen wie zum Beispiel pflanzlichen Ölen, Urea und Gylcerin.

Neu im Blog; Was tun gegen trockene Hände CATRIN AND JACOB

Aufpassen: Stark duftende Seifen können zu Hautreizungen führen. Wer empfindlich auf die ausgedehnte Handwaschprozedur zu Coronazeiten reagiert, sollte am besten auf klassische Kernseife zurückgreifen, die ohne Zusatzstoffe und synthetische Duftstoffe auskommt. Solltest du mehr Pflege benötigen, kannst du zusätzlich Blockseifen im Reformhaus oder Biomarkt mit natürlichem Olivenöl, Kokosnussöl oder Aloe Vera kaufen. Und solltest du aus hygienischen Gründen keine Blockseifen verwenden, fülle flüssige, nicht reizende „Arztseifen“, so werden parfümfreien Seifen genannt, in einen Spender.

Kernseife

Handlotion by NumisMed

>> Mein All Time Favorite: Am besten nimmst du eine Seife, die günstig ist. Da ist nix Unnötiges drin.

4. GUMMIHANDSCHUHE SCHÜTZEN HÄNDE

Darüber hinaus empfehle ich dir (generell) Handschuhe bei der Haushaltsarbeit (und Gartenarbeit) zu tragen, die deine Haut an den Händen vor trockenen Stellen bewahren. Denn besonders Hände, die durch Desinfektionsmittel ohnehin bereits gereizt sind, reagieren empfindlicher auf Chemikalien und Inhaltsstoffe von Putzmittel. Selbst, wenn diese auf ihrer Packung angeben, hautverträglich zu sein, nicht vergessen – denn spätestens an den Schmerzen beim Eintauchen ins Putz- oder Spülwasser wirst du diesen Effekt bemerken. Und selbst wenn die Haut der Hände noch nicht strapaziert ist, bringen Putzmittel deinen natürlichen pH-Wert aus dem Gleichgewicht und machen die Haut damit anfälliger für Pilze und Allergien.

  1. WANN DU EINEN ARZT KONSULTIEREN SOLLTEST

Wenn die trockenen Stellen stark jucken oder sich sogar Hautausschläge bilden, die zeitweise nässen, solltest du unbedingt einen Dermatologen kontaktieren. In seltenen Fällen kann sich eine herkömmliche Hauttrockenheit zu einer Dermatitis entwickeln, bei der sich deine Haut entzündet.

 

Bleib schön gesund,

Herzlich Catrin

Vorheriger Beitrag
Was Frauen zum Erfolg führt – erfolgreich mit Selbstbewusstsein
Nächster Beitrag
Angst ist nicht logisch

Wann hast du deinem eigenen Spiegelbild zuletzt eine ernst gemeinte Liebeserklärung gemacht?

Catrin Kreyss

Ich bin Catrin, Make up Artist, Coach und Online Unternehmerin. Nach 20 Jahren in der Modeindustrie weiß ich: Schönheit strahlt für mich aus einem Menschen heraus. Natürliche und wahre Schönheit kommt nicht nur von innen – sie beginnt auch dort.

Das könnte dich ebenso interessieren…

Menü

Der BEAUTY INSIDE OUT Workshop startet bald