Wie du dein Haar im Winter richtig pflegst

Winter Haar richtig pflegen. Aber wie?

Haare richtig pflegen? Trockene und spröde Haare? Spliss? Bist Du im Winter auch ständig im hohen Rolllkragen eingewickelt oder vom Wind zerzaust? In der kalten Jahreszeit braucht Haar besonders Pflege, denn im Winter fährt unser Haar ungewollt Achterbahn. Der ständige Wechsel zwischen feuchtkalter Straßenluft, Wind, Schnee, Regen und staubtrockener, viel zu warmer Heizungsluft strapaziert selbst gesundes Haar auf das Äußerste. Das Resultat – störrische Spitzen, fettiger Ansatz oder im schlimmsten Fall sogar Schuppen. Danke Winter. Wie Du Dein Haar bei Kälte schützen kannst und worauf Du bei der Haarpflege im Winter besonders achten sollst, erfährst Du jetzt.

Gesundes Haar hat eine glänzende Struktur, fühlt sich samtweich an und ist frei von Spliss! Jedoch; wenn das Thermometer in den Keller rutscht, die Heizung ständig im Einsatz ist, benötigt Dein Haar eine Extraportion Liebe und Zuneigung. Damit Dein Haar erst gar nicht Feuchtigkeit verliert, stumpf wird und schließlich abbricht, gehe präventiv gegen wetterbedingte Schäden vor. Hier sind 17 ultimative Tricks, die effektiv und ganz einfach umzusetzen sind.

DIE RICHTIGE HAARBÜRSTE

Mit jedem Bürstenstrich werden Fette von der Kopfhaut in die Längen gezogen – eine ganz natürliche Kur für trockene Spitzen. Jedoch: Vorsicht bei der Bürstenwahl!! Ich empfehle: Wildschweinborsten. Diese ähneln in ihrer Struktur dem menschlichen Haar und sind daher sehr schonend.

STÄNDIGE REIBUNG

Besonders für langes Haar ist das Winteroutfit eine tägliche Herausforderung. Haare reiben sich an der Wollmütze, dem Strickschal, dem Pullover oder Jackenkragen. Flechte Dein Haar oder teile es in zwei Teile und lasse die Parts über Deine Schulter fallen. Jetzt kannst Du Deinen Schal umschlingen. Wie beim Schlafen auch, verträgt sich ein Seidenschal perfekt mit Haar.

SPÜLUNGEN MIT MINERALWASSER

Im Winter werden die Haare schnell durch die Kälte stumpf und verlieren an Glanz. Darum solltest Du Deine Haare nach dem Einschäumen einfach mit stillem Mineralwasser spülen. Denn Mineralwasser enthält im Gegensatz zu Leitungswasser keinen Kalk der Haare stumpf macht. Das ist genau das Richtige für Deine winterliche Haarpflege.






99 BEAUTY INSIGHTS

Was passiert, wenn wir uns wohlfühlen in unserer Haut?



DIE WASSERTEMPERATUR

Durch das Waschen der Haare mit zu heißem Wasser, wird die Schuppenschicht der Haare geöffnet und dem Haar Fett entzogen. Jetzt verliert Haar schnell an Glanz. Wasche im Winter Deine besser Haare mit lauwarmen Wasser, um eben diesen Effekt zu vermeiden. Das gilt auch für den Trocknungsprozess. Trockne Dein Haar bei mittlerer Föhnhitze, dies schont Dein Haar.

DAS MILDE SHAMPOO

Heizungsluft entzieht Haaren Feuchtigkeit, sie werden mit der Zeit trocken. Benutze deshalb ein Shampoo mit milden Inhaltsstoffen und einem niedrigen PH-Wert. Achte auf Shampoos die mit Öl angereichert sind oder ein Befeuchtungsmittel wie z.B. Panthenol beinhalten. Um weitere Austrocknung des Haares zu vermeiden, achten Sie bei der Verwendung Deiner Produkte darauf, dass Du dieses in erster Linie auf der Kopfhaut einmassierst. Da sich besonders in diesem Bereich abgestorbene Hautschuppen, Talg und Schweiß ablagern.

VERWENDE CONDITIONER

Verwende im Winter besser einen Conditioner. Dieser stärkt das Haar mit Nährstoffen und macht es zudem weich. Arbeite diesen nur in die Längen ein und spüle ihn für den Extraglanz besser kalt aus. (Und/ oder mit Mineralwasser (3))

WIE DU EINE HAARKUR ANWENDEST

Wenn Du Dein Haar während der Einwirkzeit der Haarkur in ein feuchtwarmes Handtuch einwickelst, wird die Wirkung der Haarkur erhöht. Die Wirkstoffe dringen durch die Wärme tiefer in die Haare ein und können diese so besser pflegen. Verwende außerdem ein Leave-In-Spray für das Haar, welches es mit zusätzlicher Feuchtigkeit versorgt. Verzichte, sofern möglich auf das Glätten mit einem Eisen und lass das Haar in seiner ursprünglichen Form. Ich habe eben diesen Tipp die vergangenen Tage bereits ausprobiert und nahezu täglich Kompimente erhalten. (Vielen Dank!!)

Iles Formula - Haarpflege by Wendy Iles

VOGUE: INTERVIEW WENDY ILES ÜBER PERFEKTES WINTERHAAR 

ILES FORMULA war bisher nur dem strapazierten Haar vieler internationalen Celebrities vorbehalten. Entwickelt wurde die Haarpflegeserie für das strapazierte und gestresste Haar von Prominenten. Denn Haare sollen trotz täglichen Stylings und Fotoshootings gesund sein. Die Wunder-Haarpflege-Serie ILES FORMULA von Wendy Iles verwandelt Haar in den typischen Signature-Seiden-Look.

Wendy Iles wurde durch ihr außergewöhnliches Talent zu einer der gefragtesten Haarstylisten der Welt und wird für ihr Wissen und ihr Handwerk gefeiert. Durch ihren Job als Haarstylistin der prestigeträchtigsten Haarkampagnen und einer Vielzahl von Prominenten, ist Wendy stets auf der Suche nach leistungsfähigen Haarpflege und Reparaturprodukten, die sofort sichtbare Ergebnissen erzielen.

DIE BANANEN-OLIVENÖL-HAARKUR

Wenn Deine Haare nun doch trocken und spröde sind, hilft mir das richtig gut- eine Bananen-Olivenöl-Haarkur. Zerdrücke eine Banane und gebe einen Teelöffel Olivenöl dazu. Olivenöl hat einen hohen Fettanteil und schützt Dein Haar vor dem Austrocknen. Verteilen die Masse im Haar und lassen die Kur ca. zehn Minuten einwirken. Kräftig ausspülen und Dein Haar wirkt gleich lebendiger.

ÖL-ANWENDUNGEN

Empfindliche Haarspitzen gehen durch das ständige Reiben am Wollpulli oder Schal schnell kaputt. Verteile auf den Haarspitzen regelmäßig Olivenöl und lasse sie im Winter öfter beim Friseur nachschneiden. So wirken Spitzen weniger struppig und deutlich gesünder. Öl spendet trockenem Haar sofort Feuchtigkeit und Glanz. Verteile zwei oder drei Tropfen in den Spitzen.

LEAVE IN

Gesunde Kopfhaut ist das A und O für schönes Haar. Eine Leave-In-Pflege mit stimulierenden Inhaltsstoffen fördert Wachstum und verhindert Schuppen. Nach der Wäsche auf die feuchte Kopfhaut aufsprühen.

IN & OUTSIDE

Im Winter solltest Du das Haus nicht mit Nassen oder feuchten Haare verlassen. Deine Haare frieren ein und können brechen. Gehe im Winter also wirklich nur nach draußen wenn Deine Haare vollständig trocken sind. (im Winter kannst Du Dein Haar zudem viel seltener mit Shampoo waschen)

Wie du dein Haar im Winter richtig pflegst - CATRIN AND JACOB

DAS RICHTIGE TROCKNEN

Rubbeln verboten! Rubbel niemals Deine Haare einfach mit einem Handtuch trocken! Das rauht die empfindliche Schuppenschicht auf und die Haare werden stumpf. Drücke die Längen stattdessen besser sanft mit einem weichen Handtuch aus.

DAS KÄMMEN

Fehler NR 1 ist: Das Kämmen der Haare schon bevor diese überhaupt trocken sind. Das ist falsch. Durch das Kämmen der nassen Haare werden diese stark strapaziert. Besser ist es also, die Haare vor dem ersten Kämmen trocken zu föhnen.

DAS RICHTIGE FÖHNEN

Föhnen solltest Du so selten wie möglich. Wenn doch, achte darauf, das Haar nie zu heiß zu föhnen und einen Abstand von ca. 20 cm einzuhalten. Benutze zuvor ein Hitzeschutzspray und ganz wichtig ist dieses, vor dem Verwenden von Glätteisen und Lockenstab. Deine Kopfhaut trocknet sonst schnell aus, die Haare verlieren an Feuchtigkeit und werden spröde.

Drücke das Haar nach der Wäsche zunächst einige Male sanft aus. Da sich trockene Haare nicht mehr so leicht umformen lassen, frisiere „schwierige“ Partien wie den Pony und Wirbel grob vor, solange sie noch feucht sind. So kannst Du sie direkt in der Wunschlage trocknen. 

ELEKTRISIERENDE HAARE

Da Haare im Winter unter trockener Raumluft und Kälte leiden stehen sie oft und gern zu Berge. Hier helfen Conditioner oder ein Leave-in-Spray mit feuchtigkeitsspendenden Substanzen wie Sheabutter, Glycerin, Panthenol oder Seiden-Proteinen. Außerdem kannst Du Dein Haar mit einem sogenannten Ionen-Föhn, der durch ein spezielles Elektrofeld die Aufladung des Haars im Vorfeld verhindert, trocken föhnen. Zudem hilft hier eine Bürste mit Goldauflage. Bereits abstehende Härchen lassen sich ganz unkompliziert mit ein wenig Haaröl bändigen – hierfür ein paar Tropfen in die Handflächen geben, verreiben und über die Haare streichen.

PLATTES HAAR

Mützen sind bei mir im Winter Pflicht. Doch leider lassen Sie den Ansatz schnell platt wirken. Um dem vorzubeugen, verwende ich bei Wäsche und Pflegen eine Serie, die extra für feines Haar konzipiert wurde. Für zusätzlich lang anhaltenden Stand am Ansatz sorgt ein Styling-Spray. Jedoch: Gehört dieses Produkt ausschließlich dahin, wo Dein Haar das Volumen braucht. Also am Ansatz und nicht den Spitzen.

HAARBRUCH VORBEUGEN

Durch das ständige Reiben auf unserem Kopf brechen die Haare sehr leicht. Da man jedoch nicht auf Mütze und Schal verzichten kann – trage unter Deine Mütze ein Satin oder Seidentuch. Das schützt perfekt vor der Kälte und vor der Wolle.

Herzlich Catrin

Vorheriger Beitrag
Beautyhighlights die du garantiert in deiner Küche hast
Nächster Beitrag
Dos + Dont’s: Nie mehr trockene Hände im Winter

Wann hast du deinem eigenen Spiegelbild zuletzt eine ernst gemeinte Liebeserklärung gemacht?

Catrin Kreyss

Ich bin Catrin, Make up Artist, Coach und Online Unternehmerin. Nach 20 Jahren in der Modeindustrie weiß ich: Schönheit strahlt für mich aus einem Menschen heraus. Natürliche und wahre Schönheit kommt nicht nur von innen – sie beginnt auch dort.

Das könnte dich ebenso interessieren…

Menü
instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share